Beta von Windows 10 – Technical Preview

Microsoft stellt wieder eine Beta-Version für das nächste Windows-OS bereit. Die Technical Preview für Windows 10 steht in verschiedenen Varianten kostenlos bereit. Als Voraussetzung ist ein Account beim Microsoft Insider Program notwendig. Hier reicht allerdings auch nur ein Login mit einem vorhandenen Microsoft-Konto.

Technical Preview, Insider Program und Linux ;-)

Meldung technical preview

Bei mir erschien zwar die Meldung, dass die Technical Preview nicht verfügbar ist, aber die ISOs können trotzdem heruntergeladen werden. In meinem Fall liegt es am Betriebssystem. Bei Microsoft ist es wohl nicht vorgesehen sich mit einem Linuxsystem an dem Insider-Programm anzumelden. Die Meldung macht weiter nichts und die Preview-Downloads stehen zur Verfügung. Sehr gut!

Virtualisierung

Als Produktivsystem ist die Preview keinesfalls geeignet, daher entweder auf einem Zweitrechner installieren oder virtuell testen. Da VirtualBox schon bei der Windows 8 Preview einige Probleme hatte, ist die Virtualisierung mit VMware besser geeignet. Mit dem VMware Player hatte ich keinerlei Probleme Windows 10 zu installieren. Genügend RAM sollte aber schon vorhanden sein, sonst wird es zu knapp.

Installation

Die Installation läuft flüssig durch und ist, wie sonst eben auch, selbsterklärend. Die Beta-Version gibt es zwar nur auf Englisch, jedoch können das Tastaturlayout und die Zeitzone auf hierzulande umgestellt werden.

Windows 10 Beta Installation1

Danach werden die üblichen Installationsschritte abgearbeitet. Hier hat sich nichts weiter verändert.

Windows 10 Beta in Vmware Installation

Windows 10 Beta Installation in VmwareNach der restlichen Installation, die zum Teil einer Farbexplosion gleicht, kann es losgehen mit dem neuen Windows.

Windows 10 Beta Vmware

Wie gut zu erkennen ist, gibt es den Startbildschirm wieder und gewünschte Anwendungen lassen sich einfach an der Seite anheften. Microsoft stellt eigens für die Betaversion Updates bereit. Spektakuläre neue Funktionen waren bei diesem ersten Update leider noch nicht dabei.

wuapp Windows Update

Virtuelle Desktops

Unter Linux gibt es ja schon seit Jahren die virtuellen Desktops. Ich arbeite sehr gern damit, da es einfach übersichtlicher ist. Gerade bei vielen geöffneten Fenstern und Programmen sind mehrere Desktops praktisch.  Unter “Task view” -> “Add a desktop” lassen sich etliche hinzufügen und zwischen ihnen wechseln.

virtuelle desktops hinzufuegen

virtuelle desktops verschieben

 Apps im Fenstermodus

Eine super Sache finde ich. Die Fenstergröße lässt sich wie üblich anpassen, so dass sich mehrere Apps gleichzeitig im Blick behalten lassen. Hurra für eine Überdosis Twitter und Facebook. Die nette Aufforderung, die Profilinformationen von Facebook für den Microsoft-Account zu nutzen, habe ich mal mit einem ebenso nett gemeinten ‘no’ abgewiesen. Das muss nun wirklich nicht sein, wer weiß was die noch alles synchronisieren wollen.

profilinfos microsoft facebook

apps im fenstermodus

 Fazit

Die Technical Preview macht auf jeden Fall schon mal Spaß und es sollen laut Microsoft nach und nach weitere Neuerungen durch Updates erscheinen. Gerade von den virtuellen Desktops, die ich wie schon mal erwähnt, seit Jahren unter verschiedenen Linux-Distributionen nutze, bin ich doch sehr angetan. Da Windows 8 bei mir eher ein kurzes Dasein, ähnlich wie Vista, hatte, finde ich Windows 10 wieder interessanter. Vielleicht schafft es diese Version sogar mich wieder zu einem Dualboot-System mit Windows zu überreden. Leider erscheint die Consumer Preview, also die Beta für Endanwender erst Anfang des nächsten Jahres und so werde ich mich nach und nach mit den hoffentlich noch erscheinenden zahlreichen Updates mit neuen Funktionen in dieser Technical Preview beschäftigen.

Share on FacebookEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrPrint this page

Ein Gedanke zu „Beta von Windows 10 – Technical Preview“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>