Urlaubssemester

Lange habe ich überlegt, ob ich ein Semester lang aussetze oder nicht. Aber als alleinerziehende Studentin in der Pampa sind mir im vergangenen Semester sämliche Kräfte abhanden gekommen. Dazu kommt noch der Umstand, daß meine Familie ziemlich weit weg wohnt. Von dort kann also auch niemand mal einspringen, wenn die Zeit knapp wird oder Töchterchen mal krank ist.

Und Zeit ist ständig knapp, meine Versuche die Nächte durchzuarbeiten sind irgendwann kläglich gescheitert. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache, oder? Gebracht hat es mir außer Migräneattacken, zombiemässigem Kaffeekonsum und gefühlter fortschreitender Demenz nun nicht wirklich etwas. Schlaf ist doch schon was Feines.

Zum Glück ist unser Prüfungsamt verständnisvoll. Den Antrag für das Urlaubssemester habe ich vor einiger Zeit gleich mitbekommen. Meine Begründung für das Einlegen eines Urlaubssemesters war anscheinend in Ordnung und Grund genug. Heute kam die Bestätigung. Ab Montag bin ich also für das Wintersemester offiziell beurlaubt.

 

 

Share on FacebookEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrPrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>